»kaffeekränzchen.«





»kaffeekränzchen.«

fotografie. hier & jetzt. liebe. zukunft.


die beste methode, das leben angenehm zu
verbringen ist, guten kaffee zu trinken.
und wenn man keinen haben kann, so soll man
versuchen, so heiter und gelassen zu
sein, als hätte man guten kaffee getrunken.
(jonathan swift)




home | me | gästeliste | abo








dies & das & jenes

es ist eine entspannte woche muss ich zugeben. prinzipiell nichts produktives tun müssen, aber dennoch einiges gelernt. learning by doing... so oder so ähnlich. ein bisschen etwas von zeit totschlagen hatten die letzten tage schon, aber dennoch habe ich die zeit für intensive internetrecherchen genutzt, nur für das wohl meines wissensspeicher. als angehende mediengestalterin muss vieles selbst erlernen, auch unter der wendung »autodidaktisches lernen« bekannt, um letztendlich irgendwann aus dieser riesen großen mediengestaltermasse rauszuragen. gut ich übertreibe eventuell ein wenig. am der grundgedanke ist schon richtig. nie stehen bleiben und sich immer auf andere verlassen. selbst ist der mensch.

ja..desweiteren ist alles toll. das wochenende war wunderbar. vorallem der freitag, unser einjähriges. lange ging es. bei gutem essen, wein und nebenbei ein wenig spiel, verging die zeit im flug und dann war es um fünf. mit tanzen wurde also nichts mehr. aber musste auch nicht sein. war wunderbar so. danke an die herrschaften.

sonntag dann bei berlin-marathon zugeschaut. das war eine gute stimmung sag ich euch. die fanmeile war gut besucht, das bier floß bei den zuschauern reichlichst und es kam stimmungsmusik. ich hatte wirklich nicht damit gerechnet, dass so viel los sei. es hat sich also gelohnt, schon wegen des kaiserwetters. einen gelungene verabschiedung des sommers.

 

 

1.10.08 17:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de